Die Reifenrotation ist Teil der Reifenwartung

Es gibt mehrere wichtige Schritte, um eine gute und ordnungsgemäße Reifenwartung zu gewährleisten. Die Reifenwartung ist sehr wichtig, da sie sicherstellt, dass Ihre Reifen in gutem Zustand und sicher zu fahren sind. Reifen spielen eine sehr große Rolle für die Leistung und Sicherheit Ihres Fahrzeugs. Sie wirken sich sogar auf den Kraftstoffverbrauch aus. Es ist wichtig, dass Sie sich um die Reifen kümmern, um sicherzustellen, dass sie länger halten und Sie sicher sind, ohne unnötige Kosten für Ihr Fahren zu verursachen.

Einer der einfachsten Teile der Wartung ist die Überprüfung der Profiltiefe Ihrer Reifen. Dies geschieht ganz einfach, indem man eine Münze in die Rille drückt und den Abstand misst. Überprüfen Sie sowohl einen Vorder- als auch einen Hinterreifen, um festzustellen, ob es Unterschiede im Verschleiß zwischen ihnen gibt. Wenn es einen Unterschied in Bezug auf den Verschleiß zwischen den Reifen von mehr als 2-3 mm gibt, dann sollten Sie die Reifen rotieren. Wenn Sie normalerweise alle 6 Monate zwischen Sommerreifen und Winterreifen wechseln, erfolgt die Rotation in der Regel in diesem Fall. Wenn Sie mit einem Satz für das ganze Jahr auskommen, dann müssen Sie die Rotation auf der Grundlage der Differenz von 2-3 mm durchführen. Die Reifenrotation ist an einer Reifenservicestation einfach durchzuführen.

Bei Elektroautos und Hybridfahrzeugen ist der Verschleiß aufgrund des höheren Drehmoments höher, daher ist es wichtig, dass Sie den Verschleiß genauer überwachen, um zu sehen, wann Sie die Reifen rotieren sollten. Sie müssen auch Reifen haben, die für diesen Zweck optimiert sind, mit einer verschleißfesten Gummimischung. Eine korrekte Rotation der Reifen erhöht die Lebensdauer der Reifen.

Weitere wichtige Wartungsschritte sind die Sichtkontrolle von Reifen. Sie müssen prüfen, ob sichtbare Schäden wie Schnitte, Risse oder Risse vorhanden sind. Sie sollten auch den Reifenfülldruck überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihre Reifen den richtigen Druck haben. Es ist nicht gut, einen zu hohen oder zu niedrigen Reifendruck zu haben. Ein niedriger Reifendruck erhöht den Rollwiderstand, was wiederum den Kraftstoffverbrauch und den Reifenverschleiß erhöht. Beide werden die Kosten für Sie erhöhen. Wenn Sie irgendwelche Reifenprobleme bemerken, sollten Sie immer eine Reifenservicestation aufsuchen, damit sie sich das Problem ansehen können.

Weitere Informationen zur Reifenrotation finden Sie unter: https://www.nokiantyres.at/